Bennert GmbH Betrieb für Bauwerkssicherung

Gewerk Zimmerer. Baustoff Holz und Handwerkskunst.

Zimmererarbeiten und Holzbau

Traditionelle Zimmererkunst und ingenieurtechnischer Abbund – in beiden Disziplinen sind unsere Zimmerleute zuhause. Dabei sind auch Montagearbeiten vom Seil aus oder mit Mehrkranunterstützung für uns keine Fremdworte.

  • Traditionelle Zimmererarbeiten
  • Ingenieurtechnischer Holzbau
  • Montage und Demontage
Instandsetzung und Holzschutz

Wir bewahren wertvolle Denkmalsubstanz durch die Einhaltung konstruktiven Holzschutzes und restaurieren auch ungewöhnliche Details.

  • Holzschutz
  • Holzrestauratorische Instandsetzung
  • Alternative Holzinstandsetzung
Besondere Verfahren

Von der Bekämpfung von Schwamm und tierischen Holzschädlingen bis zur Dekontaminierung schadstoffbelasteter Hölzer – zahlreiche Sonderverfahren gehören zu unserem Leistungsspektrum.

  • Kunstgutbegasung / Art Fumigation
  • Sonderverfahren
Das COMPONO® Verfahren

COMPONO® 100 S und COMPONO® 100 L
Erhöhung der Tragfähigkeit mittels polymergebundener Deckschicht.

COMPONO® dient zur Erhöhung der Tragfähigkeit und der Gebrauchstauglichkeit von Biegeträgern aus Holz. Die Wirkung basiert auf der Verstärkung der Druckzone des Biegeträgers durch einen hochfesten Polymerbeton.

Die Idee COMPONO®

  • Bearbeitung der Balkendecke erfolgt ausschließlich von oben, die Deckenuntersicht mit historischen Fassungen bleibt unberührt
  • Die Verstärkungsmaßnahme befindet sich im Fußbodenaufbau
  • Historische Bodenbeläge können wiederverwendet werden
  • Einfacher Transport und Einbau im bzw. am Sanierungsobjekt, kein Kran etc., Einbau auch unter »schwierigen« bzw. beengten Bedingungen
  • Direkter Verbund mit dem Holzbalken, keine zusätzlichen Verbindungsmittel, höhere Gesamtsteifigkeit und Tragfähigkeit des Systems

Das Verfahren ist das Ergebnis eines Gemeinschaftsprojektes der Bauhaus Universität Weimar / Professur Holz-und Mauerwerksbau
Prof. Dr.-Ing. K. Rautenstrauch und der Firma Bennert.

Das COMPONO®-Verfahren
Der Vorteil von COMPONO 100 S® ist die einfache Transportierbarkeit in Bestandsgebäuden als Einzelkomponenten, die Flexibilität bei der Formgebung, die schnelle Erhärtung und der geringe Eingriff in den Bestand. Somit ist die Anwendung gerade für die Sanierung an historischer Bausubstanz mit eingeschränkten Zugangsmöglichkeiten und wertvollen Decken prädestiniert.

  • Öffnung des Fußbodens auf Balkenbreite
  • Unversehrtheit der Balkenauflager oder Sanierung vorhandener Schäden im Auflagerbereich
  • Reinigen und Abfräsen der Balkenoberfläche bis auf eine tragfähige Schicht für einen wirksamen Verbund
  • Montage und Abdichtung einer Schalung an den Balkenseiten auf dem Niveau der notwendigen Querschnittshöhe
  • Einfüllen des Verbundmörtels COMPONO® 100 S und oberflächenbündiges Abgleichen mit der Schalung
  • Das Ausschalen der Decke ist nach ca. 5h möglich; die volle Belastung wird bei normalen Temperaturen schon nach 2 Tagen erreicht

Verstärkung der Biegeträger
Die Verstärkung erfolgt i.d.R. bis zu einem Querschnittsverhältnis von 1/3 Epoxidharzbeton und 2/3 Holzquerschnitt. Nachgewiesen werden die als linear verteilt angenommenen Spannungen am Rand und an der Klebefuge des Gesamtquerschnittes.

Die Druckfestigkeiten des Epoxidharzbetons COMPONO 100 S® liegen im Bereich von hochfestem Beton, die Steiffigkeit liegt über dem doppelten Wert des E-Moduls von Nadelholz. Die exakten Werte und die weiteren Schritte der Berechnung können der aktuellen Fassung der Zulassung entnommen werden.

Eine Bewehrung oder zusätzliche Verbindungsmittel in der Fuge sind nicht erforderlich. Zusätzliche stiftförmige Verbindungsmittel führen nicht zu einer positiven Beeinflussung des Verbundes.

Zusammensetzung
Der Polymerbeton setzt sich aus einem mittelreaktiven, kalthärtendem Epoxidharz als Bindemittel und einem Zuschlag aus gereinigtem Quarzkorngemisch zusammen. Die Verbundwirkung und somit die Übertragung der inneren Kräfte erfolgt durch die Verklebung als starre Verbindung. Diese wird durch die gute Verklebbarkeit des enthaltenen Epoxidharzes mit der Holzoberfläche erreicht.

Durch die Gießbarkeit des COMPONO 100 S® können Verformungen, Schräglagen und Unregelmäßigkeiten des Holzträgers gut im gleichen Arbeitsgang mit der Verstärkung ausgeglichen werden.